permalink

2

Projekt Marathon Statusbericht Nr.02: Motivation

logo_projekt_marathonLeider liess es sich heute nicht vermeiden, endlich mit dem Lauftraining zu beginnen. Nun ja, viel mehr als ein Check meines “Fahrgestells” war’s dann am Ende auch nicht: knapp 5 Kilometer.

Aber immerhin reichte diese kurze Distanz, um mich fit genug – sprich hungrig – für das Abendessen zu machen: Zwei Teller Tagliatelle mit Eierschwämmli-Sauce glichen den durch Sport gestörten Energiehaushalt im Nu wieder aus.

5 Kilometer Joggen = 2 Portionen Teigwaren mit Sauce. Ich freue mich schon jetzt auf das viele gewissenlose Essen nach den 42 Kilometern des Züri-Marathon! Endlich habe ich meine wahre Motivation für diesen Anlass gefunden.

2 Comments

Leave a Reply