permalink

1

Was nun: Android oder iOS?

Samsung Galaxy S4 und iPhone5Als bekennender “Hin&Her-Wechsler” sowie “Gleichzeitigbenutzer” von iOS- und Android-Geräten werde ich oft gefragt, worin eigentlich die Unterschiede zwischen den beiden Konzepten liegen.

Oder etwa: “Was ist denn besser? Das iPhone5 von Apple oder das Samsung Galaxy S4?”

Ohne einen abschliessenden, allumfassenden Vergleich zu machen, hier ein paar wichtige Aspekte aus meiner Alltagserfahrung.

Features & Funktionsumfang:

Mit beiden Systemen kann man dasselbe tun: Sämtliche gängige Software gibt es für beide Plattformen, wobei die Apps für iOS oft noch einen Tick früher verfügbar sind. Vor einem Jahr hätte ich zudem gesagt, die iOS-Versionen sähen meistens besser aus. Dies ist aber mittlerweile nicht mehr der Fall: Die Mainstream-Android-Apps werden mit derselben Sorgfalt bezüglich Look & Feel sowie Benutzerführung gestaltet.

Android ist das flexiblere und offenere der beiden Betriebssysteme: das merkt man unter anderem bei den Sharing-Funktionen aus den Apps heraus, die meistens mehr Optionen zulassen.

Wer stets die neueste Version seines Betriebssystems will, kann aber nur mit iOS vollständig befriedigt werden. Ausser bei der Nexus-Serie ist man bei Googles Produkt leider auf die Gnade der Hersteller angewiesen, ob das jeweilige Gerät ein Update erhält oder nicht. Das ist bisweilen ärgerlich.

Handling & Bedienung:

Die Icon-basierte Navigation mit Ordnerverwaltung ist bei iOS und Android der Quasi-Standard. Dass man bei Android mit sogenannten “Widgets” die Information aus den Apps direkter an die Oberfläche bringen kann, sehe ich bei der Bedienung als ein grosses Plus für Android.

Weiter hat zum Beispiel Samsung viel in alternatives Handling investiert: Steuerung mit Gesten ohne Bildschirmberührung, Interpretation von Augenbewegungen oder Scrollen durch Kippen. Auch wenn vieles davon noch ein bisschen holprig wirkt, Apple ist diesbezüglich ins Hintertreffen geraten.

Das “Geräte-Feeling” (iPhone5 vs. Samsung Galaxy S4):

Worin liegt der Hauptunterschied zwischen dem iPhone5 und dem S4? Eigentlich vor allem in Gewicht und Grösse. Wer gerne ein kleines und handliches Gerät mag, dem empfehle ich das Apple-Produkt. Wer Wert auf einen grosszügigen Bildschirm legt, der ist mit Samsungs Flagschiff besser bedient.

Bezüglich Verarbeitung ist das iPhone5 mit seiner filigranen Alu-Konstruktion sicherlich eine Augenweide. Das abgerundete Polycarbonat-Design des S4 liegt aber besser in der Hand. Zumindest in meiner grossen Tatze… Was nun schöner aussieht? Reine Geschmacksache. Ich mag beide Geräte.

Was nun?

Summa summarum empfehle ich derzeit eher ein Smartphone mit Android: weil es offener und flexibler ist. Begeisterte “Mobile-Power-User” rege ich an, sich zwecks Horizonterweiterung mit iOS UND Android gleichzeitig zu befassen: mit iOS bei den Tablets und mit Android bei den Handys.

1 Comment

  1. Das Killerkriterium fuer mich ist die Bildschirmgroesse. Mein Note 2 ist sogar fuer mich auf der grossen Seite aber ich moechte nie mehr einen Screen kleiner als 4.5″. Beim iPhone meiner Frau kriege ich Schreikraempfe. Einerseits ist alles so klein, dass ichs kaum lesen kann und andererseits treffe ich mit meinen Fingern die Buttons nicht richtig. Zudem oeffen sich bei einem genuegend grossen Bildschirm ganz neue Moeglichkeiten wie z.B. zwei Apps gleichzeitig zu zeigen (oben Email unten Webbrowser z.B).

Leave a Reply