permalink

0

(4.F-13) Es waren einmal vier Füsse…

haimenschNach seinem Rauswurf aus dem Märchenland ist der vierte Fuss an einen Punkt gelangt, wo er nicht mehr weiter weiss: Soll er nun däumchendrehend auf den Beginn der Euro 08 warten oder soll er bis dann ausfindig machen, wo die andern drei Füsse gelandet sind?

Bevor er sie damals plötzlich aus den Augen verloren hatte, waren sie zusammen auf einem grossen mit Biosprit betriebenen Öltanker unterwegs. Die vier Füsse gehörten zwei Leuten: das eine Paar dem Kapitän und das andere einem blinden Passagier.

Beide kannten sich lange nicht. Als sie sich auf Deck zufällig über den Weg liefen, kam es zu einer schlimmen Auseinandersetzung. Im Zuge der “nonverbalen” Kommunikation stürzten beide über die Reling. Die Crew versuchte verzweifelt, sie zu retten. Doch dann kam ein Hai und…

Pah! Ihr glaubt wohl nicht allen Ernstes, dass dies die wahre Geschichte des vierten Fusses sei! So plump und banal geht es auf diesem Blog nun wirklich nicht zu und her. Zumal ja das Internet heute sein 15-jähriges Jubiläum feiert. Da sollte man sich mit seinen Geschichten nun wirklich etwas mehr Mühe geben, oder?!

Nein.

Der Hai schwamm also geradewegs auf den Kapitän und den blinden Passagier zu, als plötzlich Aschenputtel aus den Fluten auftauchte – Stopp, stopp, stopp! Was hat den die wieder hier zu suchen?! Aschenputtel meint: “Ätsch, Du hast mir zwischen Folge 6 und 12 mein schönes Märchen versaut und nun zahl ich es deiner Story heim!”

Wie originell, Aschenputtel! Go home.

[Ach es ist sinnlos heute. Ich probiers morgen oder übermorgen wieder…]

To be continued…

Leave a Reply