permalink

0

Und noch einmal: wer um Himmels Willen soll das bezahlen?

… die Rede ist nicht von den verflixt und zugenähten Boni der UBS, sondern von den riesigen Geldsummen, welche (westliche) Staaten derzeit ins Wirtschafts-System pumpen. Der Historiker Niall Ferguson meint dazu in einem Artikel von “Das Magazin“:

Die europäischen Banken waren genauso unsolid wie die amerikanischen. Im Moment veranstalten wir ein makroökonomisches Echtzeitexperiment: Einerseits wird der Weltwirtschaft eine monetaristische Radikalkur verschrieben, die Notenbanken stellen massiv Liquidität zur Verfügung. Andererseits greift man zum keynesianischen Mittel der Konjunkturbelebung durch öffentliche Investitionen. Ob die Kombination dieser beiden heterogenen Strategien erfolgreich sein kann, ist offen. So etwas wurde noch nie versucht.

Schön, dass uns in der Krise wenigstens die Historiker mit solch klaren Prognosen zu bewährten Rezepten etwas beruhigen können…. ;-)

Leave a Reply