permalink

0

Der gute alte Print oder: Fotos fühlen und riechen

Keine Angst, ich werde nicht unter die Selbstverleger von Laien-Fotos gehen! Aber für einmal habe ich mir erlaubt, ein paar meiner digitalen Knipsereien auf Papier ausdrucken und binden zu lassen. Und zwar handelt es sich um 129 Fische meines Beutefangs in London von Ende Oktober.

Die Bilder stammen direkt aus dem Flickr-Set “Autumn in London” und wurden mit Hilfe eines Online-Tools des Dienstes Snapfish in Buchform auf 66 Seiten automatisch zusammengestellt. Vor der Bestellung konnte das Layout noch recht flexibel angepasst und unter anderem mit Titeln ergänzt werden.

Der ganze Spass kostete allerdings 70 CHF pro Exemplar. Doch nun kann ich meine Fotos endlich “fühlen und riechen”. Gemäss einem alten heidnischen Rezept hilft das gegen fortschreitende Pixelsucht… ;-)

Leave a Reply